Blog

2. Ergoforum Demenz in StuttgartMit Berufskollegen über die Arbeit reden, sich informieren, Ideen erhaschen, auch mal über Missstände schimpfen - das wünschen sich Ergotherapeuten. Gelegenheit dazu bietet das 3. landesweite Ergoforum Demenz. Die Alzheimer Gesellschaft Baden Württemberg e. V. organisiert wie in den zwei Jahren zuvor ein informelles Treffen für Ergotherapeuten und hat am 21. Februar 2011 einen Saal im Diakonissen Krankenhaus in Karlsruhe-Rüppurr reserviert. Beiträge, Anliegen und Wünsche der Teilnehmer zu ihrer Arbeit mit Demenzerkrankten bilden das Programm.

Stapel Weihnachtsgeschenke
Foto: aboutpixel.de / © Arnim Schindler

Heilig Abend rückt näher und alle freuen sich auf Geschenke. Deshalb verteilen wir noch vor dem Fest ein paar nützliche Gaben für Ergotherapeuten und alle, die Demenzerkrankte betreuen. Um Bücher, Spiele, CDs, Therapiemittel oder sogar Verbandsmitgliedschaften zu gewinnen, überzeuge das EbeDe.net-Team bis zum 13. Dezember 2010, dass Du Dein Wunschgeschenk besonders gut gebrauchen kannst! Update: Die Aktion ist abgeschlossen, die Gewinner stehen fest.

g-plus_Logo_240pxWas können Ergotherapeuten und Pflegekräfte tun, wenn Klienten traurig und antriebslos dasitzen oder jeglichem Kontakt ausweichen - aber noch keine behandlungsdürftige Depression diagnostiziert ist? Wie jedoch sollen Ärzte diese Diagnose stellen, wenn ihnen erste Frühsymptome nicht weitergeleitet werden? Zur besseren Früherkennung sowie zum Erlernen des richtigen Umgangs mit Betroffen und Angehörigen lädt das Institut G-plus Fachkräfte zum Symposium am 25. März 2011 an der Universität Witten/Herdecke.

Silke Ehrlich, Gudrun Schaade und Anne Jakobs (von links nach rechts) am Stand des DVEAuf dem dreitägigen Kongress in Braunschweig, der am 9. Oktober endete, tauschten sich rund 800 Menschen bei zahlreichen Vorträgen und Workshops über praktische Erfahrungen, Forschungsergebnisse, neue Ideen und Konzepte, über Therapien und Wohnformen aus. Neue Erfolge nichtmedikamentöser Therapien lassen aufmerken und stärken der Ergotherapie den Rücken, die auf dem Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e. V. gut vertreten war.

Logo der Alzheimer Gesellschaft Hamburg e. V.Oft fühlen sich Demenzkranke in Krankenhäusern unwohl. Das Personal richtet den Tagesablauf und die Umgebung nicht nach ihren Bedürfnissen aus. Besonders Ergotherapeuten spüren das: Die Patienten wirken während der Therapie unkonzentriert und orientierungslos. Die Alzheimer Gesellschaft Hamburg e. V. bietet  in Kooperation mit der Wandsbeker Gesundheits- und Pflegekonferenz  am 20. Oktober 2010 einen Fachtag über Menschen mit Demenz im Krankenhaus an und möchte dadurch Schwierigkeiten benennen und Lösungsansätze verbreiten.

IGK_Abschluss_240pxAm 13. Juni haben 16 glückliche Ergotherapeutinnen ihre wohlverdienten Urkunden zur Fachergotherapeutin Geriatrie/Gerontopsychiatrie vom Institut für Gesundheitskompetenz (IGK) im niedersächsischen Blender erhalten. Bei der achtmonatigen berufsbegleitenden Weiterbildung in Kooperation mit dem Berufsverband für Ergotherapeuten e. V. (BED e. V.), vermittelten erfahrene Ergotherapeuten und Medizinpädagogen Fachwissen speziell für die Arbeit mit Demenzerkrankten.

Besucher vor dem MesseeingangVom 28. bis zum 30. Mai fand der 55. Deutsche Ergotherapiekongress in Erfurt statt. Rund 1.100 Besucher reisten an, darunter etwa 150 Ergotherapieschüler. Mit 70 Ausstellern war die Messe in diesem Jahr besonders umfangreich. Aus Kapazitätsgründen wählte das Kongress-Komitee nur 120 der 300 eingereichten Vorträge und Workshops aus und musste einige Referate sogar drastisch kürzen. Die Bereiche Orthopädie und Geriatrie entfielen leider komplett, da keine qualifizierten Abstracts eingingen.