Logo der Alzheimer Gesellschaft Hamburg e. V.Oft fühlen sich Demenzkranke in Krankenhäusern unwohl. Das Personal richtet den Tagesablauf und die Umgebung nicht nach ihren Bedürfnissen aus. Besonders Ergotherapeuten spüren das: Die Patienten wirken während der Therapie unkonzentriert und orientierungslos. Die Alzheimer Gesellschaft Hamburg e. V. bietet  in Kooperation mit der Wandsbeker Gesundheits- und Pflegekonferenz  am 20. Oktober 2010 einen Fachtag über Menschen mit Demenz im Krankenhaus an und möchte dadurch Schwierigkeiten benennen und Lösungsansätze verbreiten.

Warum eine Tagung über Demenzkranke im Krankenhaus?

Ausschlaggebende Gründe dieser Tagung sind laut der Alzheimer Gesellschaft Hamburg e. V. die oft gravierenden Schwierigkeiten der Angehörigen und Erkrankten, aber auch Schwierigkeiten des Personals und der Ärzte im Krankenhaus beim Umgang mit Demenzkranken. Dort fehlt oft das Geld für Fachkräfte oder Fortbildungen.

Interessant auch für Ergotherapeuten?

Die Tagung bietet keine Vorträge über ergotherapeutische Themen, dennoch können Ergotherapeuten von ihr profitieren. Oft sind schlechte Rahmenbedingungen Auslöser für Probleme, die in der ergotherapeutischen Behandlung auftreten: Die Demenzkranken verirren sich in den unübersichtlichen Gängen, müssen gegen ihren Biorhythmus essen und schlafen, dadurch fühlen sie sich unwohl. Stereotypien wie ständiges Aufschreien können auftreten. Das Personal weiß nicht, wie es mit diesen Verhaltensauffälligkeiten umgehen soll. Deshalb muss das gesamte Krankenhausteam an einem Strang ziehen und zuerst erspüren, wo genau die Probleme liegen, um gemeinsam Lösungsansätze zu suchen. Zur Verbesserung der Tagesstrukturierung, Raumgestaltung oder Hilfsmittelversorgung können Ergotherapeuten ihr fundiertes Wissen einbringen.

Programm

Die Tagung bietet ein breit gefächertes Programm: Erfahrungsberichte von Angehörigen und Klinikpersonal, einen Vortrag über das Gesellschaftsbild der Demenzkranken und Initiativen von Hamburger Kliniken. Renommierte Hamburger Ärzte wie Dr. Claus Wächtler oder Dr. Ann-Kathrin Meyer referieren. Burkhard Plemper, NDR-Journalist, moderiert den Fachtag. Die Teilnahme beträgt 20 Euro. Interessierte können das Programm hier herunterladen.

Möchten Sie die Tagung besuchen? Finden Sie das Thema interessant? Was haben Sie für Erfahrungen mit Demenzkranken im Krankenhaus gemacht? Schreiben Sie uns Ihren Kommentar.

Bitte melde Dich an oder registriere Dich, um diesen Beitrag zu kommentieren.