Blog

Foto: aboutpixel.de © Uta Dohlenburg Die Hamburger "Residenz an der Mühlenau" bietet ihren schwerstdementen Bewohnern mit Weglauftendenz und hohem Bewegungsdrang nun einen sicheren Anlaufspunkt: Im Garten des Pflegeheims steht eine nachgebildete Bushaltestelle. Dort sitzen sie teils stundenlang, kommen dadurch zur Ruhe und erholen sich an dieser vertrauten Einrichtung, zumal ihnen meist nicht mehr bewusst ist, dass der Bus nie kommen wird. Dies liege am Verlust des Zeitgefühls, wie die Diplom-Gerontologin Margret Schleede-Gebert im Interview mit dem Hamburger Abendblatt erläutert. (Quelle: Hamburger Abendblatt)

Foto: aboutpixel.de © Petra HagerDer am 9. August 2007 gesendete Beitrag im WDR 5-Radio bietet einen Einblick in die spannende Arbeit des Altenensembles des Freien Werkstatt Theaters in Köln. Die vom Ensemble selbst geschriebenen Theaterstücke - die Mitglieder sind zwischen 62 und 91 Jahre alt - thematisieren den Eintritt ins Pensionsalter und das Leben als älterere Menschen heutzutage. Begeistert schildern die Hobbyschauspieler, was sie in einem so hohen Alter noch zum Theaterspielen motiviert.

Den kompletten Audiobeitrag (ca. 5 Min.) können Sie hier als MP3-Datei abrufen. Update: Der Beitrag ist online nicht mehr verfügbar.

Fast alle EbeDe-Mitglieder und Gäste (93%), die sich an unserer letzten Online-Umfrage beteiligten, gaben an, die Bedeutung des Begriffs "Validation" zu kennen. Dieses klare Ergebnis belegt, dass sich die Websitebesucher mit speziellen Behandlungskonzepten für demenziell erkrankte Menschen auseinandersetzen und bereits über Kenntnisse in diesem Bereich verfügen.

Die Zusammenfassung eines Vortrages der bekannten Buchautorin und Demenzexpertin Gudrun Schaade über die "Therapie für Menschen mit schwerster Demenz in der letzten Phase" steht ab sofort im Downloadbereich in der Kategorie "Definition von Ergotherapie bei Demenz" oder direkt hier zur Verfügung. ACHTUNG: Das Herunterladen von Dokumenten ist nur angemeldeten Mitgliedern möglich.

"Demenz - Pflege und Betreuung kompakt" ist eine Fachzeitschrift zur allgemeinen Beratung für den richtigen Umgang mit Demenzkranken. Inhalt jeder monatlichen Ausgabe ist u. a., welche Betruungskonzepte es für Demenzkranke gibt, wie Menschen mit Demenz beschäftigt und aktiviert werden können und Kommunikation mit Demenzkranken. Augrund dieser Themen kann die Zeitschrift auch für Ergotherapeuten von Interesse sein. Es ist möglich, sich ein kostenloses Probeexemplar zu bestellen. Näheres zur Zeitschrift erfahren Sie hier.