• Seite:
  • 1

THEMA:

Einteilung der zusätzlichen Betreuung05 Aug 2010 14:23#8604

  • Jasmin_B
  • Jasmin_Bs AvatarAutor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Hallo!!
Ich selbst bin Ergo und habe 3 Betreuungsassistenten zu navigieren, ich lasse ihnen viel Freiraum in ihrer Arbeit und ihre eigenen Ideen einbringen, doch habe ich oft bedenken mit dem System der Einteilung.
Unsere PDL teilt die Betreuungsassistenten im Dienst ein, wir haben gemeinsam einen Plan erstellt wann welcher Bw dran ist, genehmigt sind pro Bw eine Stunde, das ist ja überall gleich. Aber unser Problem ist, das unsere Betreuungsassistenten meist auch in den Betreuten Gruppen arbeiten, wenn Not am Mann ist ( zur Zeit sehr, sehr oft), auch werden sie ständig zu irgendwelchen anderen Dingen deligiert wie z.B Arztbesuche mit Bw. Durch diese ständige Arbeit nebenbei, bleiben oft die genehmigten Bw auf der Strecke und unsere Betreuungsassistenten müssen mehr arbeiten, um die fehlenden Stunden wieder reinzuholen. Dadurch entstehen Überstunden, die nicht mehr abgebaut werden können, sondern nur immer mehr werden. Wie soll man das ändern, habt ihr eine Idee? Oder was macht ihr bei Krankheit der Mitarbeiter oder Urlaub? Auch ist es oft nicht leicht, die Bw überhaupt unter zu bekommen, wie teilt ihr das ein? Ach und noch was wichtiges, bei uns können kaum noch Gruppen von Betreuungskräften gehalten werden, da unsere PDL, bei einer Stunde Gruppe für jeden Bw nur eine viertel Stunde berechnet, ich versteh das nicht, alle vier Bw sind doch eine ganze Stunde beschäftigt oder??


Ich wäre froh wenn ihr mir weiter helfen würdet?
Lg Jasmin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Anzeige

Einteilung der zusätzlichen Betreuung05 Aug 2010 20:36#8605

  • Sophia65
  • Sophia65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 171
  • Dank erhalten: 0
Hallo Jasmin,

bei uns arbeiten die Betreuungskräfte nicht in der Pflege mit, auch wenn dort Mangel wegen Urlaub oder Krankheit herrscht.  Wir (die 87b Frauen und ich Ergo) sind ausdrücklich nicht für die Pflege da. Das ist von der PDL und der Heimleitung auch ausdrücklich so formuliert. Da haben wir echt Glück, dass von der Seite unsere Arbeit wertgeschätzt wird und wir somit auch eine gleichwertige Stellung neben der Pflege haben.
Haben die 87b Kollegen oder ich Urlaub, so wird geschaut, ob wer noch etwas übernehmen kann  bzw. wer besonders die Betreuung in welcher Form benötigt und ansonsten wird dokumentiert, dass es eben ausgefallen ist. Wir können uns ja schließlich nicht alle klonen...

Die Gruppen für die "bewilligten" Bewohner finden in Kleingruppen 3-4 Bewohner statt und werden voll auf die Betreuung angerechnet. Ich hatte da mal im Gesetz nachgelesen, dass das auch ok ist. (findest du im Internet unter 87b SGB)

Arztbesuche, die begeleitet werden müssen: da werden erstmal Angehörige gefragt,dann arbeitet bei uns noch eine ältere Kollegin auf 400 € im Sozialen Dienst, die das dann auch mal übernimmt.

Ich hoffe, meine Infos bringen dich weiter.
Liebe Grüsse von Sophia
Glück ist nicht in einem ewig lachenden Himmel zu suchen, sondern in ganz feinen Kleinigkeiten, aus denen wir unser Leben zurechtzimmern.
Carmen Sylva,Schriftstellerin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EbeDe.net-Team
Powered by Kunena Forum