• Seite:
  • 1

THEMA:

Abrechnung Alltagsbegleiter13 Jul 2010 20:56#8497

  • rote
  • rotes AvatarAutor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 0
Hey Leute,

ich habe das Glück in einem super Team bestehend aus einer zweiten Ergotherapeutin und drei Alltagsbegleitern zu arbeiten. Wir sind ein sehr großes Haus mit 130 Bew., verteilt auf 6 WB.
Wir benötigen ca. 20 Minuten zum Vorbereiten der Großgruppe z.B. Umräumen des Saales . Dann helfen uns die Alltagsbegleiter die Bew. einzusammeln. Sind wenn der DP klappt zu dritt im Früh oder Spätdienst, ansonsten 1xErgo und 1x Alltagsbegleiter.
Das Zusammenholen dauert auch noch mal bis zu 45 Minuten. Die Gruppen gestalten entweder wir Ergos oder die Alltagsbegleiter selbst (kleinere Gruppenstärke).
Dürfen die Alltagsbegleiter die Begleitung zur Gruppe als Kontakt §87 abkürzel? Dürfen sie, wenn sie die Gruppe selbst gestaltet haben oder als 2. Kraft geholfen haben, bei den Bew. abkürzeln?
Wenn die Gruppe vorbei ist, gehen die Bew. zum Mittag mit anschließender Mittagsruhe. Wann sollen die Alltagsbegleiter die Bewohner begleiten bzw. mit ihnen Einzelbeschäftigung anbieten? Bei uns haben die Allatgsbegleiter z.z. ca 12 Bew. in 6 Arbeitszeitstunden zu betreuen, aber eben mit Vor - und Nachbereitungen und Essenreichen.

Wir machen morgen einen Weiterbildungstag, um ihnen Tipps für eine Kleingruppe auf den WB, zeitgelich zu unseren Großgruppen aufzuzeigen.

Mache Bew. sind aber trotz §87b nur in Großgruppen und somit den ganzen Tag beschäftigt, auch durch die PK und Ruhezeiten.

Wie rechnet ihr das bei euch ab? Vielen Dank.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Anzeige

Abrechnung Alltagsbegleiter15 Jul 2010 07:18#8508

  • Sophia65
  • Sophia65s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 171
  • Dank erhalten: 0
Hallo rote,

verstehe deine Frage mit dem Abrechnen nicht so ganz... In unserem Haus werden wir alle - 2 Alltagsbegleiter, eine Soz.- Päd. und ich als Ergo - vom Haus berzahlt.

Wir haben eine gemeinsame Doku in der wir beowhnerbezogen abzeichnen, wer was gemacht hat, denn oft überschneiden oder ergänzen sich unsere Tätigkeiten ja. Einmal in der Woche müssen die 87b Frauen im Berichtsblatt in einer bestimmten Farbe und Form eintragen wie, wo, was in der letzten Woche war, Beobachtungen, Erfahrungen.
Ich als Ergo dokumentiere einmal im Monat in dem Berichtsblatt die Entwicklung und muss dann ggfs die Pflegeplanung anpassen.

Die Einzelbetreuung nach 87b sind ja ein bis zweimal die Woche so 15 bis 20 Minuten. Da kommen die Alltagsbegleiter sicher nicht bei dem Abholen und Hinbringen zur Gruppe hin, oder?? Ansonsten denke ich, wie der Name Alltagsbegleiter sagt, machen sie bei dieser Begleitung ja genau das, was der Name sagt: sie begleiten im Alltag... Das sind ja immer so Zeiten, die nirgends so recht erfasst werden und genau da benötigen unsere Bewohner Hilfestellung. Wenn diese Begelitung täglich und ar mehrmals geschieht, würde ich das als 87b Kraft unter Begleitung, Gespräch abzeichnen oder eben eine Fach dazu schreiben, wie Begleitung im Alltag *grins

Wenn ihr zu zweit eine Gruppe leitet, dann dokumentiert das doch in der Planung, dass eine 87b Kraft dabei ist und dann zeichnet beide ab. Denn der Bedarf für die Assisstenz durch eine zweite kraft wird ja begründbar sein (in der Planung der Gruppe vermerken).
Und sicher dürfen die 87b Frauen die Gruppen, die sie selbst gestalten und leitenn selbst abzeichnen. Dafür haben sie ja auch ihre Fobi gemacht. Bei unseren Frauen war das auch Thema derAusbildung.

Ich hoffe, dass ich dir ein wenig weiterhelfen konnte.

Gruß von sophia
Glück ist nicht in einem ewig lachenden Himmel zu suchen, sondern in ganz feinen Kleinigkeiten, aus denen wir unser Leben zurechtzimmern.
Carmen Sylva,Schriftstellerin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EbeDe.net-Team
Powered by Kunena Forum