• Seite:
  • 1

THEMA:

Ideen zur privaten Betreuung06 Sep 2016 13:36#14025

  • Claudia
  • Claudias AvatarAutor
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 0
Hallo zusammen :)
durch Zufall bin ich bei der Suche zu Aktivitäten mit Senioren auf dieses Forum gestoßen.
Ich bin nicht vom Fach, habe aber seit langem Umgang mit Senioren- privat in der Nachbarschaft, Arztbesuche, Kaffeeklatsch, Einkaufen gehen.... Es hat mir schon immer Spaß gemacht.
Nun suchten hier im Ort Kinder Unterstützung für ihre knapp 80jährige Mutter.
Sie lebt seit 20 Jahren (da ist der Mann verstorben) alleine in einem Reihenhaus, war immer fit- körperlich wie geistig.
Im Februar gab es wohl Herzprobleme und sie hat ziemlich abgebaut, war ganz abgemagert.... Es wurde nach einigem Ausprobieren von Medikamenten ein Herzschrittmacher einge*pflanzt* (?)
Aufgrund ihres damaligen Allgemeinzustands gaben die Kinder sie in eine Kurzzeitpflege, mit der sie aber alles andere als zufrieden waren.
Sie holten eine polnische Pflegekraft in s Haus ihrer Mutter. Sie blieb 2 Monate.

Letzten Donnerstag hab ich nun meinen Job angefangen. Die Kinder wünschen sich eine Betreuung von 9-13 Uhr sowie morgen und mittagliche Medikamenteneinnahme.
Donnerstag waren wir beim CT, die Kinder wollten ein s vom Kopf um mit dem Neurologen über die Auswirkungen der Demenz klarer zu sehen.
Mittaggegessen wird auch während ich noch da bin.
Ich sollte dazu sagen, dass ich zuvor in einer Tagespflegeeinrichtung in der Küche verantwortlich war für die Frühstücks und Mittagszubereitung. Morgens war ich eine Stunde mit (teilweise schwerstdementen) Tagesgästen alleine.
Ich hatte viele Ideen, was ich mit der Dame alles schönes machen kann ABER, sie mag weder basteln noch malen, keine Spiele.
Nach dem Tod ihres Mannes und der Geburt ihres jüngsten Sohnes war sie jeweils längerfristig in einer psychiatrischen Klinik und dorte musste sie das wohl machen. Daher denke ich ist diese Abneigung für Aktivitäten, die es auch dort gibt.
Bisher haben wir viel geredet. Sie erzählt sehr viel aus ihrem Leben, ist sehr offen und zugänglich. Nur habe ich noch nicht herausfinden können wofür sie zu begeistern ist.
auch denke ich sie ist noch fitter als ihre Kinder es meinen. Bin gespannt was bei der ct Auswertung zutage kommt. Bisher habe ich morgens immer mit ihr einen Tee getrunken, Medikamente gereicht, über den letzten Abend/Nachmittag gesprochen.
Dann kamen wir noch von Höppchen auf Döppchen.... bisschen was im Haushalt (sehr schwer, denn sie putzt und poliert echt jede ecke) Fenster hat sie mich drum gebeten weil es ihr so schwer fällt, juppiiiiieee, ich konnte ihr eine Freude machen.
Einmal waren wir einkaufen, aber auch nicht wirklich ihr Ding
Essen ist auch ein Kapitel. Das Essen der Polin war ihr zu fremd, wollte sie nicht.
Zur Zeit am liebsten Hafersuppe und Rindfleischsuppe und Milchreis. Heute hab ich sie von einer Bratwurst überzeugt. Hat sie sich mit Kartoffeln und Gurkensalat schmecken lassen.
Morgen backen wir für ihre Kinder einen Kuchen!
Habt ihr Ideen und Vorschläge für mich, was könnte ich noch versuchen? Sie ist immer froh wenn ich komme aber auch wenn ich gehe.
Ich hab gelacht und gesagt, das ist vollkommen okay so :P
Ich wäre euch wirklich dankbar
lieben gruß
unicorn (46)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Anzeige

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EbeDe.net-Team
Powered by Kunena Forum