• Seite:
  • 1

THEMA:

Ideen für Rezepte gesucht05 Mai 2007 12:16#529

  • rosi niels
  • rosi nielss AvatarAutor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 114
  • Dank erhalten: 0
Guten Tag
Wir kochen einmal in der Woche mit einer Gruppe bereits sehr dementer Personen und so langsam gehen mir die Rezeptideen aus. Bisher haben wir häufig Gemüseauflauf, Gemüsesuppe, Geschnetzeltes in unterschiedlichen Variationen gekocht benötigen immer Gerichte mit möglichst vielen Zutaten, die geputztund zerkleinert werden müssen. Für weitere  Ideen wäre ich dankbar
Gruß Rosi
p.s. besonders auch für Rezepte die man in der jetzt kommenden warme Jahreszeit zubereiten kann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Anzeige

Ideen für Rezepte gesucht05 Mai 2007 13:30#530

  • Pilgrim
  • Pilgrims Avatar
  • Offline
  • Diskussionsfreudig
  • Diskussionsfreudig
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 0
hm...ansonsten vielleicht obstsalat, immer nett bei dem wetter, oder wie wäre es mit gemüsefrikadellen mit kartoffelsalat oder erdbeertortenböden zum kaffee.
bei dem wetter sind eintöpfe ja nicht so das super essen....ich muss im moment auch überlegen was ich ab übernächste woche in der kochgruppe anbiete (bin erst neu in der einrichtung)....falls mir noch was nettes einfällt, lass ich es dich/euch wissen ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ideen für Rezepte gesucht05 Mai 2007 19:57#531

  • svenni_e
  • svenni_es Avatar
  • Offline
  • Diskussionsfreudig
  • Diskussionsfreudig
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 0
Hallo!
Mann kann gut Apfelmuss kochen. Das macht die Altersbegleitung häufig mit den Bewohnern auf dem dementen Bereich. Oder auch Obstsalat und Obstkuchen.
Die älteren Damen haben früher bestimmt Marmelade eingekocht, hierfür muss auch viel Obst vorbereitet werden. Unsere fitteren Bewohner wünschen sich häufig Kartoffelsalat, grünen Salat oder auch mal Pizza!?!

Liebe Grüße

svenni_e

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ideen für Rezepte gesucht06 Mai 2007 17:04#534

  • Mone
  • Mones Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 45
  • Dank erhalten: 0
Hey!
Ich backe gerne mit meinen Bewohnern Obstkuchen, die Bew. können das Obst schneiden eine Bew. die nicht mehr so fit im schneiden ist bereitet den Teig zu , oder wir machen einen Salat( Kartoffelsalat, gemischter Salat, Obstsalat), oder aber auch Nachtisch ( Quark mit Früchten), habe auch schon aber mit nur einer Bew. Stuten gebacken der dann zum Kaffee mit Butter gegessen wurde.
Lieben Gruß Mone

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ideen für Rezepte gesucht06 Mai 2007 22:19#536

  • rosi niels
  • rosi nielss AvatarAutor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 114
  • Dank erhalten: 0
Erst einmal vielen Dank für eure Beiträge von denen ich einige bestimmt in den nächsten Wochen umsetzen werde.  :D
Habe mich aber in meiner ürsprünglichen Anfrage (wie ich jetzt festgestellt habe) unklar ausgedrückt - wir bereiten in der Gruppe eine Mittagsmahlzeit zu, die dann gemeinsam verspeist wird, so das Kuchen und Süßspeisen zwar gute Ideen und Vorschläge sind  :) lieder aber nur bedingt brauchbar, da wir dann das Essen ( wie an den anderen Tagen auch ) aus der Küche holen müssen >:(
Hoffe trotzallem auf weitere Ideen
Mit bestem Dank im Voraus und freundlichen Grüßen
Rosi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ideen für Rezepte gesucht07 Mai 2007 08:09#537

  • Nadja Busch
  • Nadja Buschs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Ergotherapeutin und Gedächtnistrainerin
  • Beiträge: 1827
  • Dank erhalten: 2
Hallo Rosi,
leichte Rezepte sind:
- Pellkartoffeln mit Hering
- Bratkartoffeln mit ... (das was den Bewohnern einfällt)
- Milchreis
- Grießsuppe
- Pfannekuchen
- Reibekuchen mit Apfelmus
- Nudelsalat mit (Heiß-) Würstchen
- Kartoffelsalat mit (Heiß-) Würstchen
- Schnitzel (evtl. selbst geklopft und selber paniert) -> Wiener Art, Jägerschnitzel, Zigeunerschnitzel
- Spagetti mit Tomatensoße

Zum Dessert:
- Grießpudding
- Rababer
- Eis

Für weitere Ideen kannst du die Speisekarten von Restaurants und der hauseigenen Küche anschauen. Zudem können die Ideen auch von den Bewohnern deines Hauses ergänzt werden. Fragen zu denen ich die meisten Antworten bekomme sind:
- Was gab es Früher zu essen als ihre Mutter den Frühjahrsputz gemacht hat?
- Was haben Sie im Sommer wenn es heiß ist gegessen?
- Was gab s zu essen wenn viel im Haushalt und auf dem Feld zu tun war.
- Was gab es am Festtagen wie Ostern/Weihnachten/Pfingsten/Konfirmation/Geburtstage zu essen?
Zu den Fragen, die ich in die jeweiligen Gruppen-/Einzeltherapien integriere machen wir immer zum Geburtstag eine Befragung was die Bewohner als Geburtstagsessen haben möchten.

All diese Daten kann man natürlich nicht in einer Woche erheben, aber darüber kann man den "Speiseplan" erweitern und an die Bewohnerbedürfnisse anpassen. Denn bei vielen Antworten hört man bei den jeweiligen Bewohnen raus ob sie das genannte Gericht gut fanden oder es nur gegessen haben weil es Pflicht war. Typischer Spruch: "Es wird gegessen was auf den Tisch kommt"

In diesem Sinne viel Spaß beim Kochen mit den Senioren.
Nadja
"Damit das Mögliche entsteht,
muss das Unmögliche versucht werden."
                                          (Hermann Hesse)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ideen für Rezepte gesucht07 Mai 2007 15:26#542

  • lamkat
  • lamkats Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 0
Ich unterhalte mich immer gern  mit unserer Küche im Hause und frage ob sie kleine Aufgaben hätten,u.a. kam dabei heraus:
- selbsgemachte Kartoffelpuffer (Wir haben die Vorarbeit geleistet u. Kartoffeln und Äpfel geschält und anschließend gegessen)
- Bratkartoffeln nach dem gleiche Prinzip
- Kürbissuppe (nachdem wir die Kürbisse klein geschnitten haben)

Oder wir bestellen über die Küche Erdbeeren.Putzen die danach und schneiden.Danach wird ordentlich Erdbeeren mit Sahne gegessen.
Manchmal bereiten wir auch eine Bowle zu. Zutaten beziehen wir hauptsächlich aus der Küche.

Gruß Kathrin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ideen für Rezepte gesucht25 Mai 2007 13:33#690

  • beyou
  • beyous Avatar
  • Offline
  • Diskussionsfreudig
  • Diskussionsfreudig
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 0
Hallo Rosi,

ein sehr beliebetes Gericht ist und bleibt der wohlbekannte Brathering.
Habe dir mal die Zutaten und Vorgehensweise der Zubereitung aus dem Internet kopiert. Dazu Kartoffelsalat, schmeckt prima.

Für sechs Personen•
  6 Doppelfilets von grünen Heringen
•  1 Zitronensaft
•  Salz
•  1 weisser Pfeffer aus der Mühle
•  50 g Mehl
•  12 Öl
•  8 Wacholderbeeren
•  1 grüne Pfefferkörner
•  6 Salbeiblätter
•  4 Lorbeerblätter
•  1 Zweig Rosmarin
•  4 Rotweinessig
•  1/8 l Tomatenpüree (Parmalat)
•  Zucker
•  100 g Zwiebeln
•  6 Graubrot
•  1 Knoblauchzehe
•  3 Olivenöl
•  1 schwarze Oliven

Die feinen Gräten aus den Heringsfilets zupfen, Filets kurz unter fließendem Wasser abspülen, dann trockentupfen und mit Zitronensaft beträufeln. Salz, Pfeffer und Mehl in einer flachen Schale mischen, die Heringsfilets darin wenden, überschüssiges Mehl abklopfen. Heringsfilets portionsweise in 6 El. heißem Öl etwa 2 Minuten von jeder Seite goldbraun braten, auf
Küchenkrepp abtropfen lassen. Wacholderbeeren und grüne Pfefferkörner zerdrücken. Salbei, Lorbeer und Rosmarinnadeln grob hacken. Essig, Tomatenpüree und 6 El. Öl verquirlen, mit Salz und Zucker würzen. Zwiebeln pellen und in Ringe schneiden. Die Heringsfilets lagenweise mit Zwiebeln, Kräutern und Gewürzen in eine Schüssel schichten, über jede Schicht Tomatensauce giessen. Mit der restlichen Tomatensauce bedecken und zugedeckt über Nacht kühl stellen. Kurz vor dem Servieren die Graubrotscheiben toasten oder goldbraun rösten, mit der gepellten Knoblauchzehe einreiben. Brotscheiben auf Teller verteilen und mit Olivenöl beträufeln. Je zwei Heringsfilets auf jede Scheibe legen und mit Tomatensauce bedecken.

Wie sieht es denn bei deinen Bewohnern mit Sülze aus?
Ich selber arbeite hauptberuflich in der Hauskrankenpflege, und unsere älteren Patienten stehen da total drauf. Auch dazu gibt es sicherlich was im Netz zu finden.

Oder Kartoffepuffer selbst herstellen, da gibt es eine Menge zu reiben, und dann noch die Zubereitung vom Apfelmuß.Hoffe, da ist was Brauchbares für euch dabei.
Bleibt mir noch, euch guten Hungert zu wünschen.
Lieben Gruß

beyou

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EbeDe.net-Team
Powered by Kunena Forum