• Arens, Frank (2005): Kommunikation zwischen Pflegenden und dementierenden alten Menschen. Eine qualitative Studie. Frankfurt am Main: Mabuse-Verl.
  • Bäsch, Elisabeth (2009): Mein Partner ist mir entrückt, mein Partner ist ver…rückt. Von der Schwierigkeit, die Einsamkeit in einer Paarbeziehung auszuhalten, in der ein Partner eine Demenz entwickelt hat. Frankfurt am Main: Mabuse.
  • Beckstein, Ursula (2007): Kommunikationstraining in Seniorengruppen. Eine Handlungsanleitung für die Altenhilfe. Hannover: Schlüter.
  • Breuer, Petra (2009): Visuelle Kommunikation für Menschen mit Demenz. Grundlagen zur visuellen Gestaltung des Umfeldes für Senioren mit (Alzheimer-) Demenz. Bern: Huber.
  • Brückner, Burkhart; Dörner, Klaus; Erlemeier, Norbert (2006): Verstehende Beratung alter Menschen. Orientierungshilfen für den Umgang mit Lebenskonflikten, Krisen und Notfällen. Regensburg: Roderer.
  • Depping, Klaus (1997): Hintergründe, Zugänge, Begegnungsebenen (Altersverwirrte Menschen seelsorgerlich begleiten / Klaus Depping).
  • Depping, Klaus (2000): Eine Vermittlungshilfe für Aus- und Fortbildende verschiedener Bereiche. 2. Aufl. Hannover: Lutherisches Verl.-Haus.
  • Feil, Naomi (2004): Validation in Anwendung und Beispielen. Der Umgang mit verwirrten alten Menschen. München: Reinhardt.
  • Feil, Naomi; Klerk-Rubin, Vicki de (2005): Validation. Ein Weg zum Verständnis verwirrter alter Menschen. München, Basel: E. Reinhardt.
  • Feil, Naomi; Sutton, Evelyn; Johnson, Frances (2001): Praxis der Validation. München: Reinhardt.
  • Feil, Naomi; Sutton, Evelyn; Johnson, Frances (2001): Reinhardts gerontologische Reihe. München: Reinhardt.
  • Klerk-Rubin, Vicki de (2006): Mit dementen Menschen richtig umgehen. Validation für Angehörige. München: Reinhardt.
  • Lipinska, Danuta (2010): Menschen mit Demenz personzentriert beraten. Dem Selbst eine Bedeutung geben. Bern: Huber.
  • Messer, Barbara (2009): 100 Tipps für die Validation. 2., aktualisierte Aufl. Hannover: Schlüter.
  • Powell, Jennie (2002): Hilfen zur Kommunikation bei Demenz. Köln: Kuratorium Deutsche Altershilfe.
  • Schaller, Anita (2003): Umgang mit chronisch verwirrten Menschen. Leitfaden und Ratgeber für die tägliche Praxis. 2., überarb. und erw. Aufl. Hannover: Schlüter.
  • Schecker, Michael (2002): Sprache, Denken, Gedächtnis bei Alzheimer-Demenz. Zwischenergebnisse aus dem Freiburger Forschungsprojekt "Sprachabbau bei dementiellen Syndromen". Tübingen: Narr.
  • Schmitt, Eva Maria (1999): Leitlinien zum Umgang mit Verwirrten. Schwierigen Situationen sicher begegnen. Hannover: Vincentz.
  • Weissenberger-Leduc, Monique; Weiberg, Anja (2010): Gewalt und Aggression bei Demenz. Ursachen und Lösungsansätze. Wien: Springer Wien.

Buchempfehlung

Buchcover Aktiv trotz Demenz

Unzählige Ideen für alle, die Demenzerkranke aktivieren liefert der Bestseller "Aktiv trotz Demenz" von EbeDe-net-Redakteurin Johanna Radenbach. mehr...

Dieses Buch bei Amazon.de