Alte Frau liegt im Gras und betrachtet einen Hasen © Thomas Hagedorn, Quelle: konfetti-im-kopf.deAm 23. Oktober startet die bunte Kampagne Konfetti im Kopf - Demenz berührt mit vielen Gesichtern zunächst in Berlin. Bis zum 2. November soll die Öffentlichkeit neue Sichtweisen auf das Thema Demenz gewinnen. Neben einer großen Open-Air-Ausstellung zeigen über 400 Plakatwände, Citylights und Großbanner außergewöhnliche Farbfotoporträts von Menschen mit Demenz. Passanten bleiben stehen, sind berührt, irritiert - kalt lässt die Aktion keinen.

Alte Frau hält ihre Hand vors Gesicht © Thomas Hagedorn, Quelle: konfetti-im-kopf.deWürde und Lebensfreude sichtbar machen

Bereits seit dem 1. Oktober ist der Berliner Hauptbahnhof Konfetti-Zone, die Dichte nimmt zu. Der offizielle Startschuss am 23. Oktober erfolgt unter dem Motto "Mehr Respekt für Menschen mit Demenz". Die Idee zu der Kampagne kam dem Hamburger Fotografen Michael Hagedorn schon 2007. Seitdem hat er sie konsequent federführend konzipiert und organisiert. Auf seinen Fotos zeigt er Betroffene, die Freude, Staunen, Würde und Individualität ausstrahlen. Mit dem Ziel, Berührungsängste abzubauen, Offenheit für das Thema zu fördern sowie Aufmerksamkeit und Bewusstsein zu schaffen, wird jeder Betrachter  ermutigt, ganz neu hinzuschauen. Eine öffentliche Diskussion, wie etwa über neue Wohn- und Versorgungsformen, wird dabei ebenso unterstützt wie die Förderung effektiver Zusammenarbeit von bestehenden Mandatsträgern, Verbänden, Vereinen und Unternehmen. Letztlich werden auch Zugangswege zu Hilfen und Unterstützungsleistungen aufgezeigt.

Logo der Aktion Konfetti im Kopf Open-Air-Fotoausstellung im Pfefferberg

Das Herzstück der Aktion ist die Open-Air-Fotoausstellung, bei der die Besucher auf sechs Themeninseln immer tiefer in die außergewöhnliche Welt der Menschen mit Demenz eintauchen. Unter Titeln wie "Charakterköpfe", "FacettenReiche" und "Familienbande" stellt Hagedorn Bilder Betroffener aus, die er schon seit Jahren fotografisch begleitet. Auf den Themeninseln sind nicht nur Fotos, Zitate und Informationen zu sehen. Die Besucher können auch mit allen ihren Sinnen das Thema Demenz  neu betrachten, berühren, begreifen und auf sich wirken lassen.

Die Ausstellung begleitet ein weitläufiges Programmrund um das Thema Demenz: Film- und Theateraufführungen, Lesungen, Workshops, Konzerte, Vorträge und Diskussionen. Die Öffnungszeiten sind jeweils Montag bis Sonntag von 12 bis 20 Uhr.

Eine alte Frau hält eine Ausstechform für Plätzchen in ihrer Hand und betrachtet sie © Thomas Hagedorn, Quelle: konfetti-im-kopf.deKonfetti im Kopf - nicht nur in Berlin

Im Jahr 2010 soll die Kampagne auch in weiteren deutschen Städten stattfinden. Wer sich für seine Stadt auch "Konfetti im Kopf" wünscht und die außergewöhnliche Demenz-Aktion vor Ort starten will, findet hiernähere Informationen.

Veranstaltungsgelände

Pfefferberg Hof 4, Haus 13
U-Bahnstation Senefelder Platz
Schönhauser Allee 176
10119 Berlin

Bitte melde Dich an oder registriere Dich, um diesen Beitrag zu kommentieren.