Ausstellung während der therapie LeipzigVom 19. bis zum 21. März 2009 standen die Pforten der "therapie Leipzig" offen. Das umfassende und dennoch günstige Seminarangebot zog viele Therapeuten aus der Region an. In der Messehalle reihten sich teils kuriose Hightech-Geräte, die wohl nur bedingt für Demenzerkrankte infrage kommen. Kinder scheinen die neuen Lieblingspatienten der Hersteller zu sein.

Zu wenige Aussteller aus dem Bereich Ergotherapie

Wenngleich der separate Messeraum sehr einladend wirkte, bot er leider nur wenig für den Bereich Ergotherapie bei Demenz. Die Besucher mussten schon genau hinsehen, um entsprechende Therapiematerialien zu entdecken - allenfalls hier und da fand sich ein Spiel oder ein Medium wie der Igelball. Die Kollegen aus dem Bereich Physiotherapie erzählten außerdem, dass die Ausstellung den Eindruck erwecke, Kinder wären die einzige Klientel der Ergotherapie: Weder Schaukeln, Hänge-Systeme und noch der restliche ausgestellte Praxisbedarf waren auf die Therapie Erwachsener oder gar Senioren zugeschnitten. Die einschlägig bekannten Firmen, die ergotherapeutische Therapiematerialien für diese Klientel anbieten, fehlten ebenso wie die komplette Sparte der Hilfsmittelversorgung.

Etwas zum Tasten für Hand und Fuß vom Zentralverband der Podologen und Fußpfleger Deutschlands
Etwas zum Tasten für Hand und Fuß vom Zentralverband der Podologen und Fußpfleger Deutschlands
Ankunft in der Messehalle
Aktuelle Fachliteratur zum Querlesen und Kaufen am Bücherstand
Snoozeln: eine Oase der Ruhe und Endspannung bei der Sport-Thieme GmbH
Etwas zum Tasten für Hand und Fuß vom Zentralverband der Podologen und Fußpfleger Deutschlands
Physiotherapie-Stand mit Anschauungsmaterialien für die Praxis
Blick auf das Messegelände zum Abschied

Physiotherapie = Technikeinsatz?

In der Messehalle fielen dem Besucher die vielen technisierten Therapiegeräte auf. Ein Trainingsgerät, das einer riesigen offenen Kugel ähnelt, in dem der Patient sich in alle Richtungen drehen kann, lenkte die Aufmerksamkeit auf sich. Ebenfalls fielen die Gleichgewichtstrainer und Vibrationsplattformen auf, die den kontrollierten Kraftaufbau fördern sollen. Sämtliche Geräte aus dem Bereich Physiotherapie wirkten sehr abstrakt in Anbetracht ihrer therapeutischen Möglichkeiten für Demenzerkrankte. Die Therapievarianten sind zwar für ausgebildete Kräfte leicht zu erkennen und auf  Kraft-, Gleichgewichts- und Motorikdefizite gut anwendbar. Fragwürdig bleibt allein der rezeptpflichtige Therapie-Effekt. Viele der Geräte stehen in gut ausgestatteten Fitness-Studios. So hinterlässt der Messebesuch den Eindruck, dass die Zukunft der Physiotherapie im Einsatz technisierter Geräten liegt, während die klassischen Methoden in den Hintergrund treten. Das könnte ungeschulte Kräfte glauben machen, ein regelmäßiger Besuch im Fitnessstudio würde das  Physiotherapierezept ersetzen.

Das Seminarangebot lohnt den Besuch

Fester Bestandteil der Therapie Leipzig ist das abwechslungsreiches Fortbildungsprogramm. Regional ansässige Ergotherapeuten bildeten sich kostengünstig fort in den zumeist dreistündigen Seminaren.

Bitte melde Dich an oder registriere Dich, um diesen Beitrag zu kommentieren.