Der Arbeitkreis Ergotherapie und Demenz Hamburg präsentiert Therapiematerial für DemenzerkrankteAm 18. und 19. Februar fand in Hamburg der dritte Dementia Fair Congress statt. Im Rahmen der CareFair Germany trafen sich Praktiker und Wissenschaftler rund um die Bereiche Rehabilitation sowie Alten- und Krankenpflege. Der Wunsch vieler Besucher, mehr über die Ergotherapie zu erfahren, erfreute die Aussteller und Referenten. Doch zeigte er auch, dass sich die Öffentlichkeitsarbeit noch verbessern lässt.

Gut besuchte Vorträge

Veranstalter und Initiator Tim Siggelkow berichtet von etwa 2.100 Kongressteilnehmern. Viele der Vorträge waren gut besucht. So konnten sich zum Beispiel die Referentinnen der vier Vorträge rund um die Themen Ergotherapie und Aktivierung bei Demenz zahlreicher Zuhörer erfreuen. Auch ein interessanter Vortrag über Singen bei Demenz und über Motogeragogik waren im Programm. Besonders viele Beiträge gab es dieses Mal über Palliativmedizin. Die Experten berichteten überwiegend von praktischen Erfahrungen statt aus der Forschung.

Stand des deutschen Verbandes für Ergotherapeuten e. V.
Stand des deutschen Verbandes für Ergotherapeuten e. V.
Reges Treiben auf der Messe
Stand des Fachkreises Ergotherapie und Demenz Hamburg
Therapiematerial für Demenzerkrankte
Stand des deutschen Verbandes für Ergotherapeuten e. V.
Die Bücherstände waren sehr beliebt
Vortrag über Ergotherapie bei Demenz

Ergotherapie auf der Messe

Während viele Aussteller Dokumentationssoftware und technische Hilfen für die Pflege vorstellten, konnte man die Stände zum Thema Therapie an einer Hand abzählen. Deren Betreiber waren allerdings mit dem Besucherzulauf sehr zufrieden. So beantwortete das Team des Deutschen Verbands der Ergotherapeuten (DVE) allgemeine Fragen rund um die Ergotherapie und aktuellen Ereignisse aus der Gesundheitspolitik. Am Stand des Fachkreises für Ergotherapie und Demenz Hamburg lag der Schwerpunkt auf der Präsentation von Therapiemitteln und deren Bedeutung für die ergotherapeutische Behandlung von demenzerkrankten Menschen. Besonderes Interesse löste der Film "Angewandte Ergotherapie bei Demenzerkrankungen" von Gudrun Schaade aus. Er zeigt anhand einer Therapieeinheit, wie Ergotherapie Demenzkranken konkret hilft. Davon hatten viele Besucher zuvor nur ein sehr ungefähres Bild. Dies mag als Wink für die Öffentlichkeitsarbeit verstanden sein, künftig besonders anschaulich über konkrete Therapiemöglichkeiten zu informieren.