Logo Hogeschool ZuydDie Hogeschool Zuyd lädt alle Ergotherapeuten am 1. März 2008 herzlich zum Tag der offenen Tür ein. Interessenten können die Atmosphäre der Hogeschool erleben und gleichzeitig den Bachelorstudiengang für deutsche Ergotherapeuten kennenlernen. Während des Informationsprogramms besteht die Gelegenheit, Dozenten und Studenten über das Studium zu befragen. Am 5. Juni 2008 folgt ein weiterer Informationsabend im kleineren Rahmen.

Staatlich anerkannt und von Studierenden empfohlen

Seit 1998 bietet die Hogeschool Zuyd, die 10 Kilometer von Aachen entfernt liegt,  ein dreisemestriges Vollzeitstudium für deutsche Ergotherapeuten an. Ziel ist es, den niederländischen akademischen Grad "Bachelor of Health" in der Ergotherapie mit einem Umfang von 120 ECs (European Credits) zu erwerben. Die Hogeschool Zuyd ist durch die NVAO, der staatlich niederländisch-flämische Akkreditierungsorganisation, akkreditiert. Das Studium ist durch den Weltverband der Ergotherapeuten (WFOT) anerkannt und zielt auf einen hohen Anteil an ergotherapeutischen Inhalten ab. Gerade diese ergotherapeutischen Inhalte sollen den Übergang von der Berufsausbildung zum Bachelorlevel überbrücken und den Studenten die Möglichkeit bieten, auf einem europäischen Level die bereits vorhandenen ergotherapeutischen Kompetenzen zu vertiefen und neue Kompetenzen zu erwerben.

Daten für den Tag der offenen Tür

Samstag, 1. März 2008 von 10.00 bis15.00 Uhr
Donnerstag, 5. Juni 2008 von 16.00 bis 20.00 Uhr

Nach dem Studium

Inzwischen haben mehr als 500 deutsche Ergotherapeuten den Studiengang absolviert. Sie arbeiten an diversen Stellen inner- und außerhalb Deutschlands und machen sich als treibende Kräfte in der Professionalisierung des Berufs bemerkbar. Einige sind als Dozenten an Berufsfachschulen tätig oder besetzen Leitungsstellen. Des Weiteren sind ehemalige Heerlener Studenten als Mitglieder des DVE sowie in einzelnen Facharbeitsgruppen aktiv. Sie publizieren zu verschiedenen ergotherapeutischen Themen in den einschlägigen ergotherapeutischen Fachzeitschriften und treten immer wieder als Referenten auf dem jährlich stattfindenden ergotherapeutischen Kongress auf.

Dauer

Das Schuljahr beginnt im September und endet im Februar des übernächsten Jahres.

  • Semester I: wöchentlicher Unterricht (Donnerstag und Freitag)
  • Semester II: 14-tägiger Unterricht (Donnerstag und Freitag)
  • Semester III: ein mal pro Monat Unterricht (Freitag)

Neben den in der Hogeschool verbrachten Unterrichtstagen sollen die Studenten selbstständig an ihren jeweiligen Aufgaben oder Projekten arbeiten. Sie können in dieser Zeit dennoch mit ihren Dozenten stets Rücksprache halten und Fragen klären.

Unterrichtsinhalte

  • Inhalts- und Prozessmodelle der Ergotherapie
  • Forschung in der Ergotherapie/Evidenzbasierte Praxis
  • Selbstständiges Durchführen einer praxisbezogenen Bachelorarbeit anhand des empirischen Forschungszyklus
  • Schreiben eines ergotherapeutischen Fachartikels, basierend auf der Bachelorarbeit
  • Methodisches Handeln in der Ergotherapie/Clinical Reasoning
  • Beraten in der Ergotherapie
  • Qualitätsmanagement
  • Ergotherapeutische Kasuistiken
  • Handlungsfeld Arbeit
  • Multikulturelle Gesellschaft

Der Unterricht bietet den Studenten die Möglichkeit, sowohl die professionellen als auch die persönlichen Kompetenzen zu vertiefen und zu erweitern - unter anderem in den Bereichen evidenzbasiertes, klientenzentriertes und methodisches Handeln. Die Inhalte des Studiums sind bedarfs- sowie berufsorientiert und werden kontinuierlich an die neuen weltweiten Entwicklungen, unter anderem durch die Teilnahme an Kongressen sowie durch Einbezug aktueller Literatur, angepasst. Die Kurssprache ist Deutsch, bei Gastdozenten möglicherweise Englisch.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Abitur oder Fachhochschulreife und
  • Abschluss Berufsfachschule für Ergotherapie
  • Der niederländische Gesetzgeber schreibt vor, dass die eingeschriebenen Studenten einen Wohnsitz in den Niederlanden oder in einem der deutschen Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Bremen oder Niedersachsen haben müssen.

Kosten

  • € 2307 für die gesamte Studienzeit unter Vorbehalt; entsprechend der Studiengebühr für niederländische Fachhochschulen von derzeit € 1538 pro Jahr
  • € 400 Büchergeld inklusive Lehrmittel und Skripte

Service

  • Lernplattform: E-Mail, Chatroom, Forum, Download von Skripten beziehungsweise Vorlesungen
  • Kostenloser Internetzugang innerhalb der Hogeschool
  • Fachhochschulbibliothek mit digitalem Zugang zu internationaler Fachliteratur

Dozenten

Das Dozententeam besteht aus einem festen Kern sowohl niederländischer wie auch deutscher Ergotherapeuten. Sie besitzen eine große Vielfalt an Erfahrungen und Kompetenzen und arbeiten sehr flexibel. Fast alle verfügen über einen oder mehrere Masterabschlüsse. Einige Dozenten des Teams sind außerdem praktisch tätig, wodurch sie ihre direkten Erfahrungen aus der Praxis in Verbindung mit der Theorie in den Unterricht bringen.

Qualität

Der Bachelorstudiengang strebt nach einem hohen Maß an Qualität. Es finden kontinuierlich Evaluationen in schriftlicher und mündlicher Form statt. Sowohl Studenten als auch Dozenten schreiben ihren persönlichen Entwicklungsplan im Rahmen eines Portfolios.

Anmeldung und Informationen

Die Anmeldung ist ab dem 1. Oktober für das nächste Studienjahr möglich:
Hogeschool Zuyd
Sekretariat Bachelorstudiengang Ergotherapie
Frau Nicole Niessing
Nieuw Eyckholt 300
Postbus 550
6400 AN Heerlen
Niederlande

Tel.:  +31 45 4006461
Fax.: +31 45 4006369
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhaltliche Information:
Frau Mieke le Granse MSc, Studiengangsleitung
Tel.: +31 45 4006323
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!